60 Meter Flur auf einem Bild

Graffiti-Kunst mit fotografischer Abwicklung dokumentiert.

panoramafotografie_cpi_sprayer_2010

Der schmale Flur erlaubt nur einen eingeschränkten Blick auf das Graffiti.

Interessanterweise kann erst auf der Abwicklung die Gesamtheit der Aufnahme wahrgenommen werden.

panorama-abwicklung_60m_graffiti_wand
Anklicken zum Vergrößern!

Informationen zum Projekt:

Die Fotos für diese fotografische Abwicklung entstanden am 01.04.2010 in einem 60 Meter langen Verbindungsflur der Firma CPI-Print in Ulm-Böfingen.

Die Herausforderung bei der Fotografie bestand in dem, mit 2,80 Meter, recht kurzen Aufnahmeabstand zum Objekt und dem vom Fenster kommenden Gegenlicht.

Dem Entgegenwirken der Lichtverschmutzung der vorhandenen Neon-Beleuchtung trug die anschließende Bildbearbeitung Rechnung. Hier wurden auch die teilweise in Neon-Farben gesprühten Objekte farblich für den Offsetdruck angepasst.

Die Sichtbarkeit der seitlichen Flanken der Säulen wurden ins Motiv mit einbezogen, um damit die Säulenbemalung zu dokumentieren. Die daraus entstandenen Verzerrungen der Säulen wurden soweit hingenommen, dass sie trotzdem ins Gesamtbild passen.

Die 85 Einzelbilder fotografierte ich mit dem Stativ. Anschließend wurden die Bilder zu einem Gesamtbild zusammenmontiert.